Die G-VMNK / D-ALPA Aviationtag Edition

Zwar hat unser heutiger Neuzugang zuletzt die britische Registrierung G-VMNK der Virgin Atlantic getragen, bekannter ist er allerdings in Deutschland als D-ALPA. Der Airbus A330-223 mit der MSN 403 wurde im Mai 2001 an den deutschen Chartercarrier LTU übergeben und hatte seinen Erstflug auf der Strecke Düsseldorf-Toronto.

Nach der Übernahme der LTU durch Air Berlin wurde die D-ALPA 2009 in Abu Dhabi in das Air Berlin Livery Design umlackiert, nachdem sie am Vortag das letzte Mal in LTU Lackierung nach Dubai geflogen war. Nachdem Air Berlin am 15. August 2017 Insolvenz angemeldet hat, war der letzte Einsatz des A330 am 15. Oktober 2017 von San Francisco nach Düsseldorf.

Mit dem englischen Kennzeichen G-VMNK, wurde das Flugzeug am 2. Januar 2018 von Frankfurt-Hahn nach Manchester überführt, um dort in Virgin Atlantic Airways Bemalung umlackiert zu werden und bekam den Namen “Daydream Believer“.

Nach gut 90.000 Flugstunden und mehr als 13.000 Starts wurde der Airbus A330 G-VMNK dann in die alte Heimatbasis Düsseldorf überführt und dort in der Lärmschutzhalle im Februar und März 2022 zerlegt.

Wir sind sehr froh, eine Aviationtag Serie anbieten zu können, die mit der LTU und Air Berlin gleichzeitig zwei Legenden der deutschen Luftfahrt abdeckt – und als Sahnehäubchen obendrauf noch die tolle, glitzernde Lackierung der Virgin Atlantic.

In diesem Video könnt Ihr sehen, wie wir den ehemaligen Virgin Atlantic, LTU und Air Berlin Airbus A330 zu unserer Aviationtag Edition upcyceln- und wenn Ihr schon dabei seid, folgt uns doch gerne auf YouTube:

Wenn Ihr noch mehr über die spannende Geschichte der G-VMNK und der LTU erfahren möchtet, empfehlen wir Euch den Post in unserem (B)logbook:

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.